Porridge - sättigender Haferbrei

Der sättigende Haferbrei war bereits vor 300 Jahren eine beliebte Mahlzeit bei schottischen Arbeiterfamilien und wurde zum Frühstück, sowie auch als Mittag- und Abendessen gegessen. Haferflocken enthalten viele Kohlenhydrate, aber auch Eiweiß und viele lösliche Ballaststoffe, außerdem Zink, Eisen und Magnesium. Schmeckt lecker und gibt Energie für dem Tag.

Zutaten

5 EL   Haferflocken   50g   186 kcal  
100 ml   fettarme Milch       47 kcal  
150 ml   Wasser       0 kcal  
    nach Bedarf Obst, Zimt oder Flavor Drops          
            194 kcal  

 

Wenn es mal schnell gehen muss, dann nimm ich als Messbecher einfach eine kleine Kaffeetasse. Das Mischungsverhältnis besteht dann aus je 1 Tasse Haferflocken, Milch und Wasser.

 

Zubereitung 

  1. Die Haferflocken zusammen mit der Milch und dem Wasser in einen Topf geben.
  2. Den Brei kurz aufkochen lassen und dann bei kleiner Hitze weiterkochen, bis er eine etwas festere Konsistenz hat.

 

Kann man Porridge vorbereiten?

Porridge kann man als Overnight Oats kalt zubereiten indem man die gewünschte Menge Haferflocken über Nacht einweicht.

 

Tipps und Tricks

Schön ist, dass man es immer anders kombinieren kann und es so nie langweilig wird. Das Porridge lässt sich durch Flavor Drops (einfach googeln) mit verschiedenen Geschmacksrichtungen aromatisieren. Mal kann man Honig und Zimt reinmischen, mal Apfelmus und immer frisches oder tiefgefrorenes Obst.

Für das Obst muss man die Kalorien berechnen, z. B. für

100g   Erdbeeren, ungezuckert, TK   37 kcal
100g   Himbeeren, ungezuckert, TK   50 kcal
10 g   Kokosraspeln, 1 gehäufter EL      70 kcal
100g   Banane   93 kcal
100g   Apfel, gerieben   65 kcal
100g   Ananas   55 kcal
100g   Orange, in Stücke geschnitten   47 kcal
         

Außerdem gibt es fertige tiefgefrorene ungezuckerte Obstmischungen, die man für sein Porridge verwenden kann. Am besten lässt man das Obst mitköcheln.

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.