Fruchtige kalorienarme Tomatensosse

Fruchtige kalorienarme Tomatensoße

Mit Sauce schmeckt es einfach besser, egal ob Shirataki-Nudeln oder frisches Gemüse. Diese Tomatensauce passt fasst immer und kann auf Vorrat gekocht werden :-) Wenn man davon ausgeht, dass man ungefähr 125ml Sauce pro Mahlzeit und Person benötigt, dann kocht man bei diesem Rezept circa 24 Portionen. Das entspricht 40 kcal pro Portion.

 

Zutaten

2kg   Tomaten (oder passierte Tomaten) 2000g   360 kcal
3   Zwiebeln 450g   180 kcal
2   Knoblauchzehen 6g   9 kcal
2   Stange Staudensellerie 60g   12 kcal
700g   Karotten 700g   273kcal
1 EL   Olivenöl 15ml   128 kcal
3   Lorbeerblätter* (nicht essbar!)      
1/2 Bund   Basilikum 20g   8 kcal
3 Zweige   Rosmarin**      
2 Zweige   Oregano (oder 2 TL gemahlen) 10g   27 kcal
1 EL   Xucker light     0 kcal
    Je nach Bedarf Salz und Pfeffer      
  3261g***   997kcal

 
* Lorbeerblätter werden nicht mitgegessen. Sie dürfen mit ins Glas gegeben werden, aber beim servieren aus dem Teller gefischt werden :-)

** Statt frischen Rosmarinzweigen könnte man auch 1,5 Teelöffel Trocken-Rosmarin in ein Gewürzei packen und nach dem Kochen entfernen. Statt dem Gewürzei kann man auch Teebeutel verwenden; mit einem Zahnstocher verschlossen kann man den Beutel am Schluss auch gut entfernen.

*** Die Gesamtmenge reduziert sich beim Kochen, da viel Flüssigkeit verdampft.

 

Zubereitung

  1. Die Tomaten kreuzweise einritzen und mit kochendem Wasser überbrühen. Kalt abschrecken, dann die Tomaten häuten, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch würfeln.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln.
  3. Sellerie waschen, putzen, entfädeln und ebenfalls fein würfeln.
  4. Möhren putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden.
  5. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Sellerie und Möhren zugeben und 8–10 Min. weiterdünsten. Tomaten und Lorbeer zugeben und alles kräftig mit Salz, Pfeffer und Xucker light würzen. Offen bei kleiner Hitze 2 Std. köcheln lassen.
  6. Lorbeer aus dem Topf entfernen, die Soße mit einem Zauberstab pürieren. Erneut Lorbeer wieder hinzufügen und bei milder Hitze 1 Std. offen köcheln lassen. Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken, in ein Gewürzei oder Teebeutel und 20 Min. vor Ende der Garzeit in die Soße geben. Basilikum und Oregano kann man natürlich mitessen. Rosmarin kann man entfernen oder einfach in der Sosse lassen und mitessen - Wie man will.
  7. Alles kräftig abschmecken, heiß in sterile Gläser füllen und sofort verschließen.

 
Kann man die Sauce vorbereiten?

Ungeöffnet, kühl und dunkel aufbewahrt ist die Soße mindestens 3 Monate haltbar. Entspricht ca 24 Portionen á 125ml und das sind ca. 40 kcal pro Portion.

 

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator

Personen in dieser Konversation

  • Susi Evertofer

    Hey Hey,
    Wow, das geht ja einfach und schmeckt fabelhaft :) Die Sauce kann ich prima am Wochenende vorkochen. Ich nehme aber überall nur die Hälfte und koch lieber öfter mal frisch, weil ich Single bin.
    LG Susi

    kurze URL: