Blumenkohl - der Schlankmacher

Blumenkohl - der Schlankmacher

Blumenkohl ist eines der liebsten Gemüse in Deutschland. Gekocht oder gedünstet ist Blumenkohl also nicht nur köstlich, sondern auch eine schlankmachende Wunderwaffe der gesundheitsbewussten Küche.

 

Wieviel Kalorien enthält ein Blumenkohl?

Ein großer Blumenkohl bringt ca. 1,1 kg auf die Waage. 100g enthält:

Kalorien   22 kcal
Fett     0,2 g
Kohlenhydrate   2 g
Eiweiß   2 g
Ballaststoffe   2,9 g

 

Wann hat der Blumenkohl Saison?

Blumenkohl hat Saison in den Monaten April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober und November. 

 

Wo sollte man einen Blumenkohl richtig lagern?

Im Kühlschrank lagern - Wickel den Blumenkohl ungewaschen und samt Blättern in Frischhaltefolie ein. Somit sollte er auch noch nach 4 bis 5 Tagen verzehrbar sein. Länger sollte man das Gemüse jedoch nicht im Kühlschrank aufheben. Den Blumenkohl kann man, am besten in einzelne Röschen eingeteilt, im Gefrierschrank einfrieren.

 

Was kann man alles vom Blumenkohl essen?

  • Die weißen Blumenkohl-Röschen schmecken sehrl gut gekocht und auch roh.
  • Der Geschmack der Blätter des Blumenkohls ist ein wenig aromatischer als der Kohl selbst, aber keineswegs dominant. Die Blätter sind sogar reicher an Vitaminen und Mineralstoffen als die eigentlichen Blumenkohl-Röschen. Die - gründlich gereinigten - Blätter können auch "unsichtbar" in Eintopf oder Blumenkohl-Soße verarbeitet werden.
  • Der Blumenkohl-Strunk schmeckt in der Suppe oder als Pürree: Weich kochen, pürieren, würzen, fertig. Kann man auch sehr gut mit Kartoffeln kombinieren.

 

Welche Gewürze passen zum Blumenkohl?

Muskatnuss, Zironensaft

 

Rezeptideen für Blumenkohl

Blumenkohl schmeckt als Suppe, als Püree, Gratin, oder als Nudel-, Kartoffel- oder Reisersatz bei Gerichten mit Soße. Zur Unterstützung, oder wenn es mal schnell gehen muss, kann man sich auch gesunde Fertigprodukte kaufen. Ich bestelle immer gleich mehr, damit ich Vorrat im Haus habe. Meine Favoriten stelle ich hier vor:

  • Blumenkohl mit fettarmer Soße Hollandaise (Mein Favorit - 50kcal/100ml) Werbung
  • Blumenkohl-Gratin
    Eine Auflaufform leicht einfetten und Ofen auf 200° C vorheizen. 1 Glas Tomaten-Auberginen-Sauce (Mein Favorit 69kcal/100g) Werbung mit 250g Magerquark mischen. Blumenkohlröschen auf den Boden der Form verteilen, dann Tomaten-Auberginen-Sauce darüber geben und 120g Käse darüber streuen. 30 Minuten im Backofen überbacken.
  • Lust auf originelle Kochi-Ideen? Buchtipp: Blumenkohl mal anders: Raffinierte Rezepte für das Powergemüse Werbung
  • Blumenkohl-Pürree
    Rezept-Idee: Blumenkohlröschen in etwas Gemüsebrühe zum Kochen bringen und weich garen. Ist der Blumenkohl weich, mit 150 g Schmelzkäse und Milch pürieren. Wenn die gewünschte Konsistenz des Pürees erreicht ist, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

 

Foto:  Couleur / pixelio.de

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator

Personen in dieser Konversation

  • Melinda

    Der Buchtipp ist ja genial. Ich wußte gar nicht, wie vielseitig Blumenkohl sein kann. Danke :) Ab jetzt gibt´s bei mir auch mal Blumenkohl-Taboulé, Thai-Blumenkohl-Salat, Hummus, Nuggets, Knusperkohl, Gratin oder Pizzaboden, Aufläufe , Samosas, Kroketten, Chips, Omelette, und sogar Kuchen.

    kurze URL:
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.