Pomelo: Wenig Kalorien, viele Vitamine

Pomelo

Pomelo ist erst seit 1974 in Deutschland erhältlich. Sie ist eine Kreuzung zwischen Grapefruit und Pampelmuse.

 

Wieviel Kalorien haben Pomelo?

100g Pomelo enthält:

Brennwert 188 kJ
Kalorien 45 kcal
Fett 0,5 g
Kohlenhydrate 10 g
Eiweiß 0,8 g
Ballaststoffe 1 g

 

Wann hat die Pomelo Saison?

Die Saison beginnt Anfang November und endet im April. Hochsaison hat die Pomelo um Weihnachten herum bis Februar.

 

Wie schmeckt die Pomelo?

Die Frucht ist in Segmente unterteilt, die jeweils von einer festen Haut umgeben sind. Diese Haut ist bitter schmeckend enthält reichlich Bitterstoffe; Wer darauf keinen Wert legt, kann die Haut entfernen. Das Fruchtfleisch ist hat einen schwach säuerlich-süßlichen, manchmal auch leicht bitteren, erfrischenden Geschmack. Pomelos sind nicht so süß wie Orangen, aber nicht so bitter wie Grapefruits. Honig-Pomelos besonders süß.

 

Welche Gewürze passen zur Pomelo?

Die Pomelo kann wie die Grapefruit verwendet werden. Je nach Rezept passen Kokosraspeln, Koriander, Minze oder Limetten zur Pomelo.

 

Wie schält man eine Pomelo?

Zuerst wäscht man die Schale der Pomelo und schneidet dann 1 bis 2 cm von der oberen Kappe ab. Anschließend schneidet man die Schale der Pomelo von der abgeschnittenen Kappe bis zum uneren Ende der Pomelo ungefähr einen cm tief ein (bus zu dem Punkt). Weiter geht es mit einem weiteren Schnitt, circa 4 cm vom ersten Schnitt entfernt. Es entsteht eine Art Keil. Diesen Keil kann man leicht ablösen, wenn man mit den Fingern hinter die Schale greift (das Fruchtfleisch lässt man noch an der Frucht. Diese Schritte wiederholt man, bis die Pomelo abgeschält ist. Nun sieht man nur noch die weiße Innenhaut. Die Mittelachse der Pomelo ist hohl und eignet sich hervorragend um die Pomelo aufzubrechen. Dazu steckt man die Daumen in die obere Mitte der Pomelo und zieht die Pomelo auseinander. Nun sieht man das innere der Frucht und kann das Fruchtfleisch aus den einzelnen Segmenten einfach herauslösen. Mit einem Messer kann man die Haut an der Außenseite noch wegschneiden.

 

Tipps und Tricks rund um die Pomelo

  • Bei bestimmten Krankheiten sollte man keine Pomelo essen, weil sie Naringin enthalten.
  • Pomelos haben einen relativ niedrigen Zuckeranteil.
  • Von außen lässt sich nur recht schwer erkennen ob die Pomelo reif ist.
  • Bei Zimmertemperatur kann man die Pomelo mindestens 2 Wochen aufbewahren; bei einer Temperatur von bis zu 15 °C auch etwas länger.
  • Die Schale kann zum Würzen verwendet oder kandiert werden, wenn sie von unbehandelten Früchten stammt.

 

Rezept und Serviervorschlag für die Pomelo

Die Pomelo kann man ähnlich wie die Grapefruit verwenden. Das Fruchtfleisch der Pomelo ist ein erfrischender Snack. Man kann die Pomelo auch im Müsli, im Obstsalat oder als Zutat im gemischten Salat, im Blattsalat oder im pikanten thailändischen Pomelosalat, als Chutneys oder Fruchtaufstrich verwenden. Auch als Saft oder im Smoothie schmeckt die herb-fruchtige Pomelo.

 

 

Foto: Angelique Brix / www.abnehmen-freizeit.de

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden