Die Avocado gehört zu den nährstoffreichsten Lebensmitteln

Avocado - das Allroundtalent

Die Avocado zählt zum exotischen Obst und wird ohne Kern und Schale gegessen. Je nach Sorte enthält die Avocao viele Kalorien.

 

Wieviel Kalorien enthält eine Avocado?

100g enthält:

Kalorien   160 kcal
Fett     15 g
Kohlenhydrate   3 g
Eiweiß   2 g
Ballaststoffe   4 g

 

Wann hat die Avocado Saison?

Wie so viele tropische Früchte haben auch Avocados das ganze Jahr hindurch Saison. I

 

Wie erkennt man eine reife Avocado?

Eine reife Avocado kann man mit einem einfachen Drucktest erkennen. Dazu legt man die Frucht in die Handfläche und übt leichten Druck mit den Fingern aus. Eine reife Avocado sollte leicht nachgeben, sich aber nicht zu matschig anfühlen, während eine unreife Avocado daran zu erkennen ist, dass sie sich noch sehr hart anfühlt.

Fühlt sich die Avocao eher weich an, kann man am Stängelansatz kucken: Ist das Fruchtfleisch hier bereits braun, ist die Avocado überreif. Dagegen deutet helles, gelbgrünes Fleisch auf eine verzehrbereite, reife Avocado hin.


 

Wie sollte man eine Avocado aufbewahren?

  • Reife Avocados am besten gleich essen.
  • Um den Reifungsprozess zu beschleunigen, kann man die Avocado in eine Papiertüte einwickeln. Wenn man Äpfel oder Bananen dazu legt, beschleunigt das den Reifeprozess.
  • De Reifung kann man stoppen, indem man die Avocado im Kühlschrank lagert.

 

Was kann man alles von der Avocao essen?

  • Das Fruchtfleisch der Avocado wird nur roh gegessen. Bei Hitze verlieren Avocados ihr Aroma.
  • Der Avocadokern enthält mehr Nährstoffe als das Fruchtfleisch. Der getrocknete Avocadokern kann, im Ganzen oder klein geschnitten, weiterverarbeitet werden. Zum Mahlen bzw. fein Pürieren einen Hochleistungsmixer oder eine Handkaffeemühle verwenden, zum Raspeln eine Reibe. Als fein gemahlenes Pulver kannst du den Avocadokern ins Porridge, in den Smoothie oder dein Salatdressing unterrühren. Die California Avocado Commission rät auf ihrer offiziellen Internetseite vom Essen des Avokadokerns ab: "Der Kern eine Avocado enthält Stoffe, die nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind."
  • Die Schale bestimmter Avocado-Sorten soll eine Delikatesse sein. Allerdings sind viele Avocado-Schalen ungenießbar, wie zum Beispiel die Schale von "Hass"-Avocados". Sie ist dick und hart und schmeckt extrem bitter. Wenn Sie die Avocadoschale daher probieren möchten, dann wählen Sie Sorten mit dünner und weicher Schale. Auch muss die entsprechende Avocado aus Bio-Landwirtschaft stammen, damit keine Pestizid- bzw. Fungizidrückstände an der Schale haften.

 

Wie macht man eine Avocado sauber?

Jeder, der eine Avocado mit dem Messer aufschneidet, verteilt ungewollt Chemikalien, Bakterien und Pestizide im Inneren der Frucht. Um die Avocado zu säubern reicht es, die Avocado unter kaltem bis lauwarmem Wasser abzuspülen und die Schale dabei gründlich abzureiben. Wer seine Avocado völlig keimfrei genießen will, sollte Wasser mit einem Esslöffel Essigessenz und ein wenig Zitronensaft in eine Sprühflasche mischen und die Frucht damit bespritzen. Nach zehn Minuten Einwirkzeit wird die Avocado noch einmal abgewaschen und schon kann man die Avocado essen.

 

Welche Gewürze passen zur Avocado?

Salz, Pfeffer, Limette, Chilischoten, Knoblauchzehen, Schalotten, Pimentkörner, Koriander grün, frische Minze, Petersilie


 

Rezeptideen für Avocado

  • Avocado-Kräuter-Creme: Fruchtfleisch von einer reifen Avocado zerdrücken, mit 1 EL Limettensaft, 2 EL Magerquark, 1 EL Olivenöl, 1 - 2 TL Wasabi (Tube), Salz, Pfeffer, 1 feingewürfelte Schalotte, 4 klein geschnittene Stängel Petersilie und ½ Bund klein geschnittener Schnittlauch vermischen.
  • Guacamole: Die Avocados schälen und vom Stein lösen. Das Fruchtfleisch mit der Gabel zerdrücken und mit Limettensaft beträufeln (damit die Avocado nicht nachdunkelt). Gewürze nach Wahl in einem Mörser fein zermahlen und der Avocadomasse zugeben. Chilis vorbereiten und wie auch die Schalotten feinwiegen und zugeben. Die ausgewählten Küchenkräuter fein schneiden und zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.
  • Avocado-Butter:  Fruchtfleisch von einer reifen Avocado zerdrücken, mit 50 g weicher Butter, 1/2 feingewürfelten Knoblauchzehe, Saft einer 1/2 Zitrone (je nach Säure, vielleicht auch weniger), 1 TL gehackte Petersilie oder Basilikum vermischen. Abschmecken mit Worcestersauce, Tabascosauce, Salz, Pfeffer
  • Avocado-Dip: Fruchtfleisch von einer reifen Avocado zerdrücken mit 100 g Naturjoghurt, nach Geschmack Zitronensaft, Pfeffer, Salz, Knoblauchzehe
  • Avocado-Aufstrich: 1 Avocadofruchtfleisch zerdrücken, 2 Knoblauchzehen fein hacken und hinzugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Pur mit Salz und Pfeffer auslöffeln
  • Shake:1/2 Avocado, 1 Banane, Stck. Melone, Zitronensaft, Buttermilch mixen
  • Avocadocreme mit Knobi und etwas Magerquark als Brotaufstrich
  • Dipp mit Avocado, Zitronensaft, Knoblauch, Salz, Pfeffer
  • Rührei mit Avocado

Foto:  Steve Buissinne / pixelio.de

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.