TAFELWASSER

Wassersorten - Tafelwasser

Tafelwasser ist eine exklusive Auswahl an verschiedenen Wasserarten, bei denen sogar noch Stoffe hinzugefügt werden können. Kurz und knapp: Tafelwasser wird industriell hergestellt, ist ein „künstlich“ hergestelltes Erfrischungsgetränk und kein Naturprodukt! Und noch dazu völlig überteuert!

Wie entsteht, bzw. woher kommt das Tafelwasser?

Tafelwasser ist gemischtes Wasser. Erlaubt ist ein Gemisch aus verschiedenen Wasserarten und Zutaten, etwa aus Leitungswasser, Mineralwasser, Natursole und Meerwasser. Außerdem dürfen noch Mineralstoffe und natürlich auch Kohlensäure hinzugefügt werden. 

Tafelwasser mit oder ohne Kohlensäure – was ist besser?

Letztlich kommt es auf das eigene Empfinden an. Wer krank ist (Magen-Darmbeschwerden) sollte lieber stille Getränke trinken. Auch wer von Tafelwasser mit Kohlensäure einen aufgeblähten Bauch bekommt oder wen starkes Aufstoßen nach dem Genuss von kohlensäurehaltigem Tafelwasser plagt, sollte lieber zu einer kohlensäureärmeren Variante greifen. Für gesunde Menschen ist es eine Frage des Geschmacks.

TippTafelwasser = Leitungswasser mit zugesetzten Mineralien! Leitungswasser kostet 0,0016 Euro pro Liter, Tafelwasser kostet durchschnittlich 0,48 Euro pro Liter und ist somit 30000% teurer als Leitungswasser! Übrigens: Tafelwasser findet man vor allem in Schankanlagen von Restaurants, Café´s und Fastfood-Ketten.

Mineral-, Tafel- oder doch Leitungswasser?

Um die 700 Wässer gibt es im Handel zu kaufen. Rund 130 Liter Wasser kauft jeder Deutsche im Jahr. Haushaltsexpertin Yvonne Willicks testet Mineral-, Tafel-, und Leitungswasser.

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden