rosenquarz, bergkristall und amethyst

Energetisiertes Edelsteinwasser unterstützt beim abnehmen

Unbehandelte, unverfälschte durch Brechen zerkleinerte Steine (1 bis 5 cm) sind eine einfache Methode, besseres Trinkwasser zu sich nehmen, das angeblich das körperliche und seelische Wohlbefinden und die Schönheit fördert.

 

Wie funktioniert das energetisierte Edelsteinwasser?

Angeblich wird das Schwingungsmuster des betreffenden Steins auf das Wasser übertragen, deshalb sollte man nur geeignete Steine in geeignetem Trinkwasser (niedriger Mineraliengehalt) verwenden. Passende Edelsteine findet man im Edelsteinladen oder man bestellt sie einfach im Internet.

 

Wie viel / wie oft soll man von dem Edelstein-Wasser täglich trinken?

Edelsteinwasser darf man eigentlich täglich trinken, aber man sollte immer auf seinen eigenen Körper hören und nachspüren ob Nebenwirkungen auftreten. Denn dann sollte die Einnahme sofort reduziert oder unterbrochen werden. Sobald man einen inneren Widerstand spürt oder sich zum Trinken zwingen muss, sollte man sofort aufhören.

  • Für einigen puren Edelsteinen lautet die Empfehlung, man solle sie nur einmal am Tag und nur bis 1,5 Liter mit anschließender mehrtägiger Pause zu trinken
  • Bei einigen Steinwasser lautet die Empfehlung, man solle sie generell nicht länger als eine Woche trinken
  • Edelsteinstäbe, die Steinmischungen enthalten, darf man einen ganzen Tag lang, ohne Einschränkung, trinken
  • Bei Schungit gibt es keine Beschränkungen der Trinkmenge und Dauer

 

Welche Edelsteine darf man verwenden?

Es gibt viele Steine, z. B. Schungit, Diamant, Aquamarin, Turmalin oder Topas, die man einzeln im Wasser ansetzt. Außerdem gibt es viele Steinmischungen (z. B. Bergkristall mit Rosenquarz und Amethyst) oder "Themenstein-Mischungen" zum Abnehmen, Antistress-Mischungen oder Chakra-Mischungen. Am besten man liest im Edelstein-Lexikon nach oder lässt sich im Edelsteingeschäft beraten.

 

Welche Steine helfen beim Abnehmen?

  • Roter Chalcedon
  • Goldfluss
  • Grüner Turmalin
  • Howlith
  • Rauchquarz
  • Rubin
  • Smaragd
  • Verkieseltes Holz
  • Klinochlor (Serafinit)
  • Rhyolith (Leoparden-Rhyolith) auch Leoparden-Jaspis
  • Sugilith
  • Saphir

 

Welche Steinmischungen helfen beim Abnehmen?

  • Roter Jaspis, Selenit, Magnesit und Bergkristall
  • Olivin, Chrysopras, Magnesit, Amethyst, Bergkristall und Rauchquarz
  • Magnesit, Howlith, Amethyst, Bergkristall, roter Jaspis und Leopardenfelljaspis

 

Wie stellt man Edelsteinwasser her?

Es gibt - wie fast immer - verschiedene Möglichkeiten:

  • Die Edelsteine werden abgewaschen und in eine Glaskaraffe gelegt, so kommen die Steine direkt mit dem Wasser in Berührung. Die Steine geben nun ihre Information an das Wasser ab. Die Mindestzeit dafür beträgt 2 Stunden, besser 8 bis 12 Stunden. Das Edelsteinwasser sollte nicht länger als ein bis zwei Tage aufbewahrt werden.
  • Es gibt auch indirekte Verfahren, bei denen die Steine nicht mit dem Wasser in Berührung kommen.

 

Unser Fazit

Edelsteinwasser sieht nicht nur dekorativ aus, sondern schmeckt tatsächlich auch anders. Dies kann nun tatsächlich von dem Mineraliengehalt des Steins stammen oder man bildet es sich einfach ein. Für mich persönlich ist das Edelsteinwasser perfekt, da mir die Wasserkaraffe öfter in den Blick fällt und ich deshalb mehr trinke.

Overall Rating (0)

0 out of 5 stars

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
Deine Kommentare erfordern die Moderation durch den Administrator
  • Keine Kommentare gefunden